Neuer Zertifikatslehrgang

Lehrgang zum Informationssicherheits-beauftragten

13. Januar 2017 - Für Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in Unternehmen und Organisationen um die Informationssicherheit kümmern, bietet die IHK Limburg ab dem 2. März 2017 den neuen bundesweit einheitlichen Zertifikatslehrgang „Informationssicherheitsbeauftragter (IHK)“ an.
Mit zunehmender Digitalisierung sind Unternehmen und Organisationen immer mehr auf sichere und zuverlässige Informations- und Kommunikationssysteme angewiesen. Dabei gilt es, vor technischen Maßnahmen zunächst Prozesse und Verantwortliche zu etablieren, die den IT-Einsatz in Bezug auf Sicherheitsaspekte im Blick haben und entsprechende Vorkehrungen treffen.
Hier setzt der Lehrgang an: Er vermittelt den Teilnehmern branchenübergreifend in mehreren Modulen die erforderlichen Bausteine und Maßnahmen, mit denen ein IT-Sicherheitskonzept geplant, umgesetzt und weiterentwickelt werden kann. Ziel ist es, dass die Mitarbeiter für ihr Unternehmen oder ihre Organisation maßgeschneiderte Informationssicherheitskonzepte entwerfen können, um die Risiken im IT-Bereich zu reduzieren.
Über die IT-Sicherheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen und die Rolle von Informationssicherheitsbeauftragten informiert auch eine kostenfreie Veranstaltung mit „Live Hacking“-Demonstration am 26. Januar 2017 ab 17 Uhr in der IHK Limburg.
Anmeldung und weitere Informationen online oder bei IHK-Ansprechpartnerin Jutta Golinski.